contentTop

    1. Akkordeonorchester Waldsassen e. V.

 

Herbstkonzert am 21.10.2017 in der Aula des Klosters - Musikalischer Abend der Extraklasse

“Hier merkt man die Freude an der Musik” sagte 2. Bürgermeister Karlheinz Hoyer und lobte das Akkordeonorchester als Werbeträger für die Stadt.

Mit Hallelujah von Georg-Friedrich Händel eröffnete das Akkordeonorchester unter der Leitung von Dr. Silke Polata das Konzert, ehe “Finlandia” von Jean Sibelius folgte. Auf der weiteren Länderreise folgten “Zita” aus der Suite Troilana und “Alcazar” sowie der Marsch aus der Nussknackersuite von Piotr Iljitsch Tchaikovsky. Mit einer volkstümlichen “Hänsel und Gretel-Melodienfolge” ging es in die Pause. Mit “Tunesischen Impressionen” ging es nach der Pause weiter. “Morricone Special”, “La Danza” und “Plappermäulchen” von Josef Strauss verdeutlichen, auf welch hohen musikalischen Niveau das Akkordeonorchester spielte. Lange anhaltender Applaus war der verdiente Lohn für diese musikalische Meisterleistung.

Herbstkonzert am 22.10.2016 in der Aula des Klosters - Konzertantes von Klassik bis Moderne

Mit besonderer Musik überraschte das Orchester unter der Leitung von Dr. Silke Polata das Publikum beim Herbstkonzert in der Aula des Klosters. Sogar eine Uraufführung gab es. Mit dem 1. Satz “Nigun Shell Yossy” aus der Israeli Suite Nr. II von Johan de With eröffnete das Orchester den Konzertabend. Unter dem Motto “Von Klassik bis Moderne” führte die musikalische Reise “Slavonska Rhapsodija” von Adolf Götz nach Slawonien. Anschließend die Ouvertüre zum Oratorium “Paulus” von Felix Mendelsohn-Bartholdy. Hier durften die Besucher eine Uraufführung miterleben, Dr. Silke Polata hat es für ihr Akkordeonorchester arrangiert. Danach folgte eine weitere Bearbeitung eines Orchesterwerkes  durch die Orchesterleiterin “Vier kleine Orchesterstücke” von Anton Bruckner. Mit “Oblivion” von Astor Piazolla wechselte das Programm in die Welt der Filmmusik. Vom bekannten Operettenkomponisten Franz von Suppé spielte das Orchester die Ouvertüre zum Lustspiel “Dichter und Bauer”. Den zweiten Teil eröffnete das Vorspiel zur Oper “Carmen” von G. Bizet und weiter ging es dann mit einer dreisätzigen Suite von “Land zu Land” von Helmut Herold. Der “Ungarische Tanz Nr. 15” wurde auch von Dr. Silke Polata für das Akkordeonorchester bearbeitet. Abgerundet wurde der Konzertabend mit “Misteriosa Venezia”. Nach stürmischen Applaus erfolgten noch zwei Zugaben “Sentimental Reflectia” von Marc Knopf und der dritte Satz der Israeli Suite “Nigung Shell Yossy, dem Stück das den Abend einleitete.

Herbstkonzert am 25.10.2014 im kath. Jugendheim zum 25 jährigen Jubiläum

”Froh gelaunt” zum Jubiläum - Diese Überschrift stand nach dem großen Herbstkonzert im “Neuen Tag”. Das Schülerorchester unter der Leitung von Christa Polata eröffnet den Abend mit dem Stück “Froh gelaunt”. Mit bekannten Stücken aus Fernsehserien wie etwa “Benjamin Blümchen” oder “Bibi Blocksberg” rundeten sie den ersten Teil ab. Nach einer kurzen Umbauphase begrüßte das 1. Orchester das Publikum mit dem “Festmarsch” von Curt Mahr. Mit dem “Tango Appassionado” von Thomas Ott setzte das 1. Orchester ihren Teil fort. Anschließend brilierte das Orchester mit der Suite in vier Sätzen “Transylvania”. Nach der Pause ging es weiter mit einem Potpourri bekannten Operettenmelodien aus dem “Zigeunerbaron”. Bei den “Movie Hits” von Klaus Doldinger fühlte sich das Publikum an die Serien “Tatort”, “Ein Fall für zwei” sowie an den Film “Das Boot” erinnert. Stürmischen Applaus gab es beim Medley “Elvis forever”. Danach erklatschte sich das Publikum zwei Zugaben.

Herbstkonzert am 26.10.2013 im kath. Jugendheim - Originalmusik, Volkstümliches und Pop

Perfektion auf den Instrumenten! So betitelte der Neue Tag unser Herbstkonzert. Mit dem Stück “Der goldene Esel” eröffnete das Schülerorchester das Konzert. Mit “Sunrise”, “Day Dream” und “Turn up” zeigten die jüngsten ihr erlerntes. Das Jugendensemble rundete mit “Fröhliche Ausfahrt”, “Ferienbilder” und “Eine Insel mit zwei Bergen” den ersten Teil ab. Das 1. Orchester fing mit einem “Intermezzo aus 1001 Nacht” ihren Programmteil an. Nach einer “Romanze” und einem Medley mit Stücken von Frank Sinatra stellten die Akteure ihr grandiöses Können auf dem Akkordeon einmal mehr unter Beweis. Schwungvoll begann der zweite Teil mit dem Marsch “Frei weg”. Das Orchester von Dr. Silke Polata beeindruckte mit großer Perfektion in den Vorträgen. Neben modernen Stücken - unter anderen mit Titeln von Billy Joel waren auch böhmische Klänge wie “Karlsbader Promenade” zu hören. Mit dem Militär- und Konzertmarsch “Hoch Heidecksburg” von Rudolf Herzer sollte das diesjährige Konzert beendet werden. Doch der aufkommende stürmische Applaus des begeisterten Puplikums hatte Erfolg. Mit den Zugaben “Mars de Medici” und “Miss Marple” bedankten sich Dr. Silke Polata und ihr Orchester beim Publikum.

Herbstkonzert am 27.10.2012 im kath. Jugendheim - Klassik, Volkstümliches und Pop

Zum 25. Mal lud das 1. Akkordeonorchester zu einem Herbstkonzert ein. Die großen des Schülerorchesters haben mit dem “Festlichen Auftakt” das  Konzert eröffnet. Die kleinsten, zum Teil erst ein Jahr dabei, haben mit “Let`s go”, “Rock it” und “Dance-Beat Party” das Publikum ins Staunen versetzt. Anschließend gehörte die Bühne dem Jugendorchester. Unter der Leitung von Christa Polata ging es dann weiter mit “Spirit of Life” und einer “Karl May-Suite”, ehe “Can you feel the love tonight” folgte - das bekannte Stück aus dem Musical “König der Löwen”. Mit einem “Kosakentanz” und der Zugabe “Song für Elise” rundete das Jugendorchester mit viel Beifall seinen Part ab. Anschließend hob sich der Vorhang für das 1. Orchester - zunächst unter der Leitung von Josef Polata. Mit “Sonority” und “Der Kalif von Bagdad” eröffnete das erste Orchester seinen Teil des Abends. Nach der Pause dann die Überraschung: Dr. Silke Polata erschien in der Kleidung eines Jockeys auf der Bühne und dirigierte das Orchester bei den vier Sätzen aus “Das große Derby” von Adolf Götz. Zusätzlich durfte sich das Publikum mit auf die große Leinwand projizierten Bilder auf die Pferderennbahn entführen lassen. Nach dem darauf folgenden “The New Village” dirigierte Josef Polata dann das Orchester bei “Italo Pop-Hits 2” und den 4 Sätzen aus der “James Bond Concert Suite”. Mit “Mac Arthur Park” sollte das fast dreistündige Musikprogramm abgerundet werden. Dem langanhaltenden Beifall des Publikums folgten dann noch mit “In the mood” und “The Final Countdown” zwei Zugaben in der sich die Dirigenten die Aufgabe teilten.

Herbstkonzert am 29.10.2011 im kath. Jugendheim - Musik verbindet

Bereits zum 24. Mal lud das 1. Akkordeonorchester zu einem Herbstkonzert ein. Dass die Akteure zu einer Institution in Waldsassen geworden sind, zeigte der hervorragende Besuch im kath. Jugendheim. Schon die kleinsten hatten sich gezielt vorbereitet und überzeugten mit Musikstücken aus der Komposition “die Zauberkiste”, einem vierteiligen Satz. Danach brillierte das Jugendorchester mit anspruchsvollen Melodien, die gekonnt und präzise vorgetragen wurden. Viel Beifall belohnte die Jugendlichen Akkordeonisten und Keyboarder, was dann selbstverständlich zu einer Zugabe veranlasste. Mit “Hymne und Triumpfmarsch” aus der Oper “Aida” eröffnete das 1. Orchester seinen Part. Weitere Highlights bildeten Operettenmelodien von Emmerich Kàlmàn und die “Rhapsodie Andalusia” von Adolf Götz.                                                                                                                             Für einen Höhepunkt vor der Pause sorgte das Ensemble concertante. Zwei Sätze aus der Suite “Transylvania” von Helmut Quakernack entführten die Zuhörer nach Mazedonien und Serbien. In den ungewöhnlichen Taktarten 7/8 und 9/8 spiegelte sich das typische Klangbild des Balkans wieder.       Auch in diesem Jahr bildete die Integration einer Big-Band ein besonderes Schmankerl. Josef Polata hatte für diese Formation wieder einige Musikstücke bearbeitet. Mit viel Beifall wurden diese Arrangements vom Publikum angenommen. So ließen sich die Akteure gerne zu einer Zugabe auffordern und verabschiedeten sich mit einem fetzigen Boogie-Medley.

Herbstkonzert am 30.10.2010 im kath. Jugendheim - Unterm musikalischen Regenbogen

Unter dem Motto “Unterm musikalischen Regenbogen” wurde unser diesjähriges Herbstkonzert durchgeführt. Das Schülerorchester begann das Programm mit “Spanischer Tänzer”, “Kum by jah, my Lord”, “Aura Lee” und “Pollywollydoodlerock” und wurden mit heftigen Applaus im vollen Saal des Jugendheimes belohnt. Unser Jugendorchester führte das Programm weiter mit der “Ouvertüre facile”. Beim nächsten Lied war der von Michael Jackson  vielfach ausgezeichnete “Earth Song” zu hören. Mit der “Rußlandreise” und “Biscaya” ging es weiter im Programm. Mit der Zugabe “Hijo de la luna” verabschiedete sich das Jugendorchester. Nach kurzer Umbauphase begann das 1.Orchester ihren Programmteil mit der “Leichten Kavallerie”. Silke spielte als Solistin mit dem Fagott, unterstützt vom 1.Orchester, die “Romanze”. Nach der Pause ging’s dann weiter mit dem “Florentiner Marsch”. Bei den  “Highlights der Klassik” wurde das 1. Orchester von der Big Band unterstützt. Bei “Joe Cocker in Concert” und “Ich war noch niemals in NewYork” von Udo Jürgens wurde wieder richtig Stimmung im Saal gemacht. Mit den “Karibischen Träumen” wurden die Zuhörer in die Südsee entführt. Mit Abba Gold verabschiedete sich das 1. Orchester mit der Big Band sogar noch mit einer Gesangseinlage. Aber um Zugaben kamen sie nicht herum und so wurde der Abend mit “Disco Fever” und “Rimballzello” beendet.   

Herbstkonzert am 24.10.2009 im kath. Jugendheim zum Abschluß des 20jährigen Jubiläumsjahres

Offensichtlich richtig war die Entscheidung, unser Konzert im kath. Jugendheim zu veranstalten. Ein volles Haus war der Lohn für die Mühen. Ganz schön aufgeregt waren unsere Kiddys Luisa, Anna, Christian und Raphael vor ihrem ersten Konzertauftritt. Aber auch unserem Vorsitzenden war die Anspannung deutlich anzumerken, war es ja auch für ihn das erste Konzert in seiner Funktion.

So manchen Stein konnte man nach dem gelungenen Auftritt plumpsen hören. Ähnlich erging es den jungen Damen und Herren des Jugendorchesters. Aber auch sie meisterten ihren Part hervorragend. Dass im vergangenen Jahr wieder viel dazugelernt wurde war deutlich zu hören.

Was zu erreichen ist, wenn man “bei der Stange bleibt”, zeigte einmal mehr das 1. Orchester. Von Klassik über “böhmisch” bis Pop spannte sich der musikalische Bogen. Höhepunkt war zweifellos unsere Akkordeon - Big Band - Formation, die dem Publikum kräftig einheizte.

So kommen wir wieder einmal zu dem Fazit:                                                                                                                                                                                                                                                  Ein gelungenes Herbstkonzert

Aber wir wissen auch: nach dem Konzert ist vor dem Konzert.

Herbstkonzert am 25.10.2008  -  Klassik - Originalmusik - Volkstümliches - Pop

Auch beim diesjährigen Herbstkonzert wurde einmal mehr die ganze Bandbreite der Musik, die mit dem Akkordeon zu spielen möglich ist, abgedeckt. Bestens vorbereitet zeigten sich die 39 Aktiven des Vereins, sowie die Gastspieler Oliver Lipfert ( Trompete ), Christian Hinz ( Klarinette, Saxofon ) und Patrick Oroudji ( Tenorhorn, Posaune ).

Mit der “Feierabend-Ouvertüre” eröffnete das Schülerorchester den Konzertabend. Konzentriert und aufmerksam folgten die 13 jungen Damen und Herren dem Dirigat von Christa Polata. Beschwingt ging es weiter mit “Gummi-Twist” und “Rock my soul”. Beim Jugendorchester, das seinen Part mit “Morgendämmerung” aus der “Bayerischen Suite” begann, stand auch zunächst Christa Polata als Leiterin vor der Gruppe. Für “Brasilia”, “Tango Appassionado” und “Memory” griff sie dann selbst mit in die Tasten. Sophie Böhm bekam hierbei großen Applaus für ihren Gesang.

Weiter ging es mit Jugend- und 1. Orchester gemeinsam. Unter der Leitung von Josef Polata wurden die “Großstadtbilder” und “Song für Elise” gespielt.

Der zweite Teil des Abends wurde traditionsgemäß vom 1. Orchester gestaltet. Nach der Schnellpolka “Leichtes Blut” und den “Banditenstreichen” folgte dann die böhmische Runde. Bei der “Laubener Schnellpolka”, der “Rossini-Polka” und “Vom Egerland bis Oberkrain” kamen die Gastspieler zum Einsatz. Der Chef selbst griff hierbei auch zum Tenorhorn. Gesanglich wurde letztgenanntes Musikstück von Sohie Böhm und Ines Einsporn begleitet.  Schwungvoll ging es weiter mit “Rock Opening”. Auch hierbei wurden die Akkordeonisten von den Bläsern unterstützt, sodass ein fetziger Big-Band-Sound zu Stande kam. Mit “Back to the Sixties” kam der Konzertabend zu seinem offiziellen Abschluss. Natürlich hatten die Musikerinnen und Musiker noch eine Zugabe parat. Mit “Disco-Fever” und “The Final Countdown” wurde der Abend endgültig beendet. Ein herzlicher und lang anhaltender Abschlussapplaus belohnte alle Beteiligten für ihre Mühen und gibt Ansporn fürs nächste Jahr.

Herbstkonzert am 27.10.2007 - Eine musikalische Reise um die Welt !

Am Samstag, den 27. Oktober 2007 fand das traditionelle Herbstkonzert in Waldsassen statt. Wegen Renovierungsarbeiten musste das Konzert auch in diesem Jahr von der Aula der Hauptschule Waldsassen in die Turnhalle der Knabenrealschule verlegt werden.

Die musikalischen Leiter des Vereins, Christa und Josef Polata, hatten wieder ein interessantes und abwechslungsreiches Konzertprogramm zusammengestellt. Der musikalische Bogen des Abends war wie immer breit gespannt, von klassisch bis modern, von ruhig bis beschwingt, vom Volkstümlichen bis zum Rock.

Als Gast konnte die Tanzgruppe ‘Phoenix’ des TUS Mitterteich unter der Leitung von Herma Laumer und Daniela Kotzbauer gewonnen werden.

Alle Gruppen des Vereins, angefangen von den Jüngsten im Schülerorchester über das Jugendorchester bis hin zum 1. Orchester, gaben am Konzertabend ihr Bestes. Das monatelange Proben hatte sich wieder einmal gelohnt.

Die Gäste durften einen unterhaltsamen Abend erleben, an dem die ganze musikalische Vielfalt des Akkordeons zur Entfaltung gebracht wurde. Das Zusammenspiel von Akkordeon und Tanz unter dem Motto “Eine musikalische Reise um die Welt” war dabei ein Höhepunkt des diesjährigen Konzerts. Das Publikum dankte mit reichlich Applaus, so dass das Konzert als voller Erfolg für alle Beteiligten gewertet werden kann.

Durch das Programm des rund 3-stündigen Konzerts führte der 1. Vorstand des Vereins, Norbert Kotzbauer.

Für entsprechende Pausengetränke war natürlich auch gesorgt.

Schülerorchester: Let’s go von Gerhard Kölz, Karibik-Trip von Hans-Günther Kölz und Bonjour von Alfons Holzschuh

Jugendorchester: Israeli-Suite Nr. II - 1. Nigun Shell Yossy - 2. At Va’ani - Mayim von Johan J. de With, Choral and Rock out von Ted Huggens, Morricone Special von Matthias Hennecke

1. Orchester: Mars der Medici von Joh. Wichers/ J. Polata, Intercity von Adolf Götz, Rhapsody in Blue von George Gershwin / Marc Oliver Brehm, Tokyo Adventure von Luigi di Ghisallo / Gerd Huber, Help! - The Beatles von Wolfgang Russ

sowie die Solisten Christa, Simone und Silke Polata: Bugler’s Holiday von Leroy Andersen / Josef Polata

Herbstkonzert am 30.10.2006

[Home] [Vorstandschaft] [Wir über uns] [Auftritte] [Konzerte] [2018] [2017] [2016] [2015] [2014] [2013] [2012] [2011] [2010] [2009] [2008] [Repertoire] [Termine] [Humor] [Mitgliedschaft] [Kontakt] [Links] [Impressum]
Besucherzaehler